Lust auf Spargel – So schmeckt das königliche Gemüse noch besser

Lust auf Spargel – So schmeckt das königliche Gemüse noch besser

Wer Wert auf allerhöchste Qualität legt, sollte die leckeren Stangen am besten beim nächsten Spargelbauern holen.

Spargelfreunde und Weinliebhaber freuen sich. Denn die Saison für das edelste unserer Gemüse steht vor der Tür. Frischer Spargel verspricht Genuss ohne Reue, denn ein Pfund der edlen Stangen enthält gekocht gerade mal 65 kcal.

Ist das der Grund, warum Spargel bei uns so beliebt und begehrt ist? Oder liegt es ganz einfach nur am Geschmack? Am liebsten genießen wir Spargel übrigens mit Schinken, Kartoffeln, Sauce Hollandaise und einem guten Wein. Kellermeister Martin Hafner empfiehlt zum königlichen Gemüse den Grauen Burgunder der Marke Deutsches Weintor. Insgesamt sechs Mal kürte bereits die Fachzeitschrift Weinwirtschaft den Grauen Burgunder aus der Erfolgsserie „Exklusiv trocken“ der Marke Deutsches Weintor zum „Deutschen Weißwein des Jahres im Lebensmitteleinzelhandel“. Ein gehaltvoller, würziger Wein mit voller Frucht und geschmeidig-cremiger Note. Sein Bukett erinnert an süße Honigmelonen. Der samtige und charmante Pfälzer passt besonders gut zu Spargelgerichten aber auch zu Kalbfleisch, Nudelgerichten, herzhaftem Gemüse oder kräftigen Fischgerichten.

Fakt ist, die Anbaufläche von Spargel wächst von Jahr zu Jahr und kein Gemüse wird in Deutschland auf einer größeren Anbaufläche angebaut. Wer Wert auf allerhöchste Qualität legt, sollte die leckeren Stangen am besten beim nächsten Spargelbauern holen. Denn bei dem edelsten aller Gemüse zählt nichts mehr als Frische.

Leckere Spargel-Rezept-Tipps

Spargelschaumsuppe mit Frühlingskräutern und Lachstatar

Spargelschaumsuppe mit Lachstatar

Spargelmuffins mit Parmesan und Speck

Spargelmuffins mit Parmesan und Speck

Spargel-Risotto mit Avocadocreme

Spargel-Risotto mit Avocadocreme

Gebratener Pfeffer-Thunfisch auf zweierlei Spargel

Pfeffer-Thunfisch auf zweierlei Spargel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Wirths PR

COMMENTS