Sonnenschutz zum Essen – Unsere Haut braucht Vitamine

Sonnenschutz zum Essen – Unsere Haut braucht Vitamine

Durch das UV-Licht der Sonne bilden sich freie Radikale. Diese greifen unsere Körperzellen an und beeinträchtigen ihre Funktion.

Im Sommer, wenn die Kraft der Sonne am stärksten ist, braucht unsere Haut spezielle Pflege. Dazu zählt neben Sonnencreme auch die richtige Ernährung. Denn Sonnenschutz fängt innen an.

Viel Obst und Gemüse, Salat, Nüsse und pflanzliche Öle versorgen uns mit wichtigen antioxidativen Vitalstoffen, die den Körper gegen intensive Sonneneinstrahlung schützen. Durch das UV-Licht der Sonne bilden sich freie Radikale. Diese greifen unsere Körperzellen an und beeinträchtigen ihre Funktion. Freie Radikale sind sauerstoffhaltige Moleküle. Sie sind instabil, weil in ihrer chemischen Struktur ein Elektron fehlt. Dieses Elektron „rauben“ sie dann unseren Zellen. Antioxidantien unterbrechen diesen Prozess, indem sie ihr Elektron „freiwillig“ abgeben, sodass die Körperzellen nicht angegriffen werden.

Vitamine fangen freie Radikale

Zu den Antioxidantien zählen vor allem Vitamin E, Vitamin C, Beta-Carotin und Polyphenole. Verwenden Sie deshalb neben frischem Obst und Gemüse pflanzliche Fette wie Walnuss-, Oliven- oder Avocadoöl. Diese Öle wirken nicht nur von innen, sondern auch von außen. Naturbelassene Öle enthalten viel gesundes Vitamin E sowie die Vitamine A und D. Die schützen die Haut nachhaltig vor schädlichen oxidativen Einflüssen. Aufgrund seiner speziellen Fettsäuren-Zusammensetzung hat Avocadoöl von Natur aus eine hervorragende Spreitfähigkeit, d.h. es lässt sich leicht verteilen und zieht schnell ein. Avocado-Öl hinterlässt somit keinen öligen Film auf der Haut. Dadurch wird Ihre Haut wieder samtig, geschmeidig und bleibt auch im Sommer widerstandsfähig. Das vielseitige Öl wird daher häufig für Kosmetika verwendet. Es ist auch ideal für alle, die Ihre Naturkosmetik selber machen.

Quelle: Wirths PR

COMMENTS