So lagert man Lebensmittel richtig

So lagert man Lebensmittel richtig

Viele Menschen bewahren Obst und Gemüse generell im Kühlschrank auf. Die dahinter steckende Logik, dass es in der kühlen Umgebung länger haltbar ist, ist zwar nachvollziehbar, aber falsch.

Wenn es darum geht, sich gesund  und abwechslungsreich zu ernähren, hört man immer wieder die Empfehlung, hauptsächlich auf unverarbeitete, frische Lebensmittel zu setzen. Denn im Gegensatz zu Fertiggerichten kommen die ohne Zusatzstoffe wie Geschmacksverstärker oder Konservierungsstoffe aus. Auf das eigene Befinden hat das einen sehr positiven Einfluss – nicht jedoch auf die Haltbarkeit der Lebensmittel. Während manche industriell gefertigten Gerichte über mehrere Wochen hinweg aufbewahrt werden können, müssen frische Nahrungsmittel oft sehr schnell verbraucht werden.

Viel zu häufig werden sie daher weggeschmissen, da man sie nicht rechtzeitig zubereitet hat. Um das in Zukunft zu verhindern, sollte man auf zwei Dinge achten: Das eigene Einkaufverhalten und die richtige Lagerung empfindlicher Nahrungsmittel.

Sinnvoll Einkaufen, weniger wegwerfen

Das Angebot im Supermarkt ist von einer extremen Vielfalt geprägt. Wenn man seine Besorgungen ohne Plan macht, hat das oft zur Folge, dass man dabei schnell den Überblick verliert. Fast wahllos landet alles im Wagen, was einem schmeckt. So ist es kein Wunder, dass es nicht immer gelingt, die gekauften Lebensmittel rechtzeitig zu verbrauchen.

Es ist daher empfehlenswert, vor dem Wocheneinkauf darüber nachzudenken, was man in den nächsten Tagen essen möchte, und dann gezielt die passenden Zutaten zu besorgen. Dadurch vermeidet man nicht nur Müll, sondern senkt auch seine Ausgaben.

Der richtige Ort im Kühlschrank

Nach dem Einkaufen geht man am besten direkt nach Hause und verstaut die Lebensmittel im Kühlschrank, damit die Kühlkette nur so kurz wie möglich unterbrochen wird. Dabei ist darauf zu achten, dass jeder Artikel auch im dafür vorgesehenen Fach landet. Die unterscheiden sich nämlich hinsichtlich ihrer Temperatur.

Was in welches Fach gehört, zeigt diese Tabelle auf einen Blick:

tabelle-kuehlschrank

Was nicht im Kühlschrank gelagert werden sollte

Viele Menschen bewahren Obst und Gemüse generell im Kühlschrank auf. Die dahinter steckende Logik, dass es in der kühlen Umgebung länger haltbar ist, ist zwar nachvollziehbar, aber falsch. Denn teilweise richten die niedrigen Temperaturen sogar Schaden an.

Obst- und Gemüsesorten, die auf jeden Fall bei Raumtemperatur gelagert werden sollten, sind:

Bedenkenlos in den Kühlschrank können dagegen:

Für die richtige Lagerung von Obst und Gemüse reicht diese Unterscheidung allerdings noch nicht ganz aus. Denn manche Sorten reifen noch nach, wobei sie Gase freisetzen, die anderen Sorten wiederum schaden. Deswegen sollten sie auf keinen Fall nebeneinander gelagert werden.

Beispiele für nachreifende Sorten sind:

Dauerhaft Müll vermeiden

Wer diese Ratschläge beherzigt, sorgt dafür, dass gekaufte Lebensmittel so lang wie möglich haltbar sind, muss weniger wegwerfen und spart dementsprechend auch Einiges an Geld. Diese einfachen Umstellungen der eigenen Gewohnheiten zahlen sich also in doppelter Hinsicht aus.

Weiterführende Informationen rund um die Lebensmittellagerung und viele weitere Küchenthemen bietet Interessierten dieser praktische Ratgeber.

Quelle: Küchen Quelle

Titelfoto: © nata-lunata/ Shutterstock

COMMENTS